Stellenangebote

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz für Interessenten und Bewerber
 
Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie als Bewerber über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die HanseMerkur und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.
 
HanseMerkur Krankenversicherung AG
(für alle Versicherungsgesellschaften der HanseMerkur Versicherungsgruppe)
Siegfried-Wedells-Platz 1
20354 Hamburg
Tel.: 040 4119-0
Fax: 040 4119-3257
E-Mal: info@hansemerkur.de
 
Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:
Herr Thomas Prigge
Bitte benutzen Sie zur Kontaktaufnahme die o.g. Adresse oder senden Sie eine E-Mail an: datenschutz@hansemerkur.de
 
Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.
 
Wir erheben und verarbeiten die von Ihnen im Bewerbungsverfahren mitgeteilten personenbezogenen Daten zur Durchführung und Abwicklung des Verfahrens und zur Beurteilung, inwieweit eine Eignung für die betreffende Stelle vorliegt. Die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten ist erforderlich, um über die Begründung eines Beschäftigungs- oder Praktikumsverhältnisses entscheiden zu können. Kommt ein Vertragsverhältnis mit Ihnen zustande, so verarbeiten wir die Daten auch zur Begründung, Durchführung und Beendigung dieses Vertrages. Mit Ihrem Einverständnis speichern wir Ihre Bewerberdaten auch im Falle einer Vertragsablehnung, im Hinblick auf unseren zukünftigen Personalbedarf und für dazu abgehaltene Bewerbungsverfahren.
 
Rechtsgrundlage für die Erhebung und Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche Zwecke und zur Erfüllung des mit Ihnen zu schließenden bzw. geschlossenen Vertrages ist Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.
 
Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses der Ausübung von Rechten oder der Erfüllung von rechtlichen Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und dem Sozialschutz (z. B. Angabe von Gesundheitsdaten gegenüber der Krankenkasse, Erfassung der Schwerbehinderung wegen Zusatzurlaub und Ermittlung der Schwerbehindertenabgabe). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 b DSGVO i.V. m. § 26 Abs. 3 BDSG. Zudem kann die Verarbeitung von  Gesundheitsdaten für die Beurteilung Ihrer Arbeitsfähigkeit gem. Art. 9 Abs. 2 h i. V. m. § 22 Abs. 1 b BDSG erforderlich sein.
 
Daneben kann die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten auf einer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a DSGVO i. V. m. § 26 Abs. 2 BDSG beruhen.
 
Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:
 
zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs sowie Durchführung von IT-Tests
zur anonymisierten und aggregierten statistischen Auswertung der Struktur (Anzahl Bewerbungseingänge, Qualifikation, etc.)
zur Erfolgskontrolle und zum betriebsnotwendigen Controlling
zur Beurteilung von Marketingmaßnahmen
zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, insbesondere nutzen wir Datenanalysen zur Erkennung von Hinweisen, die auf Versicherungsmissbrauch hindeuten können
 
 
Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. aufsichtsrechtlicher Vorgaben, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten oder unserer Beratungspflicht. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.
 
Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.
 
Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
 
Datenverarbeitung in der Versicherungsgruppe:
Die Versicherungsgesellschaften der HanseMerkur Krankenversicherung AG nehmen bestimmte Datenverarbeitungsaufgaben für die in der Versicherungsgruppe verbundenen Gesellschaften zentral wahr. So können Ihre Daten etwa zur zentralen Verwaltung von Anschriftendaten, für den telefonischen Service, zu Abrechnungszwecken oder zur gemeinsamen Postbearbeitung in einem gemeinsamen Programm für alle Gesellschaften der Gruppe verarbeitet werden. In unserer Dienstleisterliste finden Sie die Unternehmen, die an einer zentralisierten Datenverarbeitung teilnehmen.
 
Externe Dienstleister:
Wir bedienen uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zum Teil externer Dienstleister. Eine Auflistung der von uns eingesetzten Auftragnehmer und Dienstleister, zu denen nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen bestehen, können Sie der Übersicht im Anhang entnehmen.
 
Weitere Empfänger:
Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Strafverfolgungsbehörden, Finanzbehörden oder Sozialversicherungsträger).
 
Dauer der Datenspeicherung
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, sofern ein  Beschäftigungsverhältnis nicht zustande kommt. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zu Zwecken der Beweisführung erforderlich ist oder Sie in eine längere Speicherung eingewilligt haben. Sollten wir Ihnen keine zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Ihres Profils der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, so speichern wir Ihre Bewerberdaten mit Ihrem Einverständnis im Hinblick auf unseren zukünftigen Personalbedarf und zukünftige Bewerbungsverfahren für 12 Monate in unserer Bewerberdatenbank.
 
Betroffenenrechte
Sie können unter der o. g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin
ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.
 
Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.
 
Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

 
Beschwerderecht
Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutz-beauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Klosterwall 6, 20095 Hamburg
 
Einzelnennung von Dienstleistern, die nach Bedarf personenbezogene Daten für die HanseMerkur Krankenversicherung AG verarbeiten
 
Auftraggeber Auftragnehmer Verarbeitung/Zweck
HanseMerkur Krankenversicherung AG rexx systems Bewerbermanagement


Kategorie von Dienstleistern, die nach Bedarf personenbezogene Daten für die HanseMerkur Krankenversicherung AG verarbeiten
 
Auftraggeber Auftragnehmer Verarbeitung/Zweck
HanseMerkur Krankenversicherung AG IT-Dienstleister Bereitstellung, Wartung und Pflege
von Hard- und Software

Marketingagenturen/Marketingprovider
Marketingaktionen, Bewerber-Recruiting
Entsorger
Vernichtung vertraulicher Daten (Papier und elektr. Datenträger)
Arbeitsagenturen, Personaldienstleister Rekrutierung von qualifizierten Mitarbeitern